Freitag, 14. Juli 2017

Rezension: "Lemon Summer" von Kody Keplinger (cbt Verlag)

Bildergebnis für lemon summer
Lemon Summer
Kody Keplinger
cbt Verlag
348 Seiten  
Taschenbuch 9,99

INHALT:
  
Nachdem Whitley ihren Highschoolabschluss gemacht hat, verbringt sie wie jedes Jahr ihre Sommerferien bei ihrem Vater. Doch dieses Mal kommt alles anders, denn ihr Vater hat sich wieder neu verlobt. Whitley fühlt sich verraten und eine Welt bricht für sie zusammen. Als wäre es nicht schon schlimm genug die Ferien in einer Patchwork-Familie zu verbringen, trifft sie Nathan wieder. Nathan war ihr One-Night-Stand auf der Abschlussfeier. Blöd, wenn dieser sich auch noch als zukünftiger Stiefbruder entpuppt. Um alles zu vergessen und die Zeit möglichst schnell totzuschlagen, verbringt Whitley ihre Zeit damit, auf Partys zu gehen und mächtig für Aufregung zu sorgen. Aber schon bald merkt sie, dass es noch wichtigeres im Leben gibt, als Alkohol zu trinken...

MEINE MEINUNG:

Dieses Buch ist tatsächlich die perfekte Mischung aus einer tiefgründigen und doch zugleich leichten Sommerlektüre.
Ich hätte zunächst nicht gedacht, dass mich das Buch so überzeugen kann. Doch die Geschichte hat mich von Anfang an so gefesselt, dass ich kontinuierlich wissen wollte, wie es weitergeht.

Zunächst war mir die Protagonistin Whitley nicht allzu sympathisch, da ich ihre Handlungen nicht nachvollziehen konnte. Doch im Laufe des Buches hat sie sich immer weiterentwickelt und ich konnte verstehen, warum sie sich so verhält. Teilweise hatte ich sogar Mitleid mit ihr und gegen Ende ist sie mir wirklich ans Herz gewachsen.
Auch die anderen Charaktere mochte ich sehr gerne. Sie waren komplett verschieden, was Abwechslung in die Geschichte gebracht hat.
Am Ende des Buches war ich wirklich traurig, dass die Geschichte schon beendet war. Ich hätte gerne noch erfahren, wie es weitergeht.

Der Schreibstil war sehr flüssig und hat perfekt zum Buch gepasst. Besonders gut fande ich, dass die ganze Geschichte aus Whitleys Sicht geschrieben wurde. So konnte ich mich besser in sie hineinversetzen.

Des Weiteren passt das Cover wahnsinnig gut zum Inhalt. Es ist mir direkt ins Auge gestochen und hat mich in Sommerstimmung versetzt.

Zusammenfassend kann ich "Lemon Summer" jedem weiterempfehlen, der ein perfektes Sommerbuch für die Ferien sucht. Dennoch bin ich der Meinung, dass das Buch nicht unbedingt allen über 17 Jahren gefallen wird, da es dann doch zu jugendlich gehalten wurde.


FAZIT:

Ein perfektes Sommerbuch für alle, die etwas Leichtes und doch Tiefgründiges suchen.

Ich vergebe 5 von 5 Sternschnuppen!

* Vielen Dank an den Verlag, der mir das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen